Über 4.000 Bremer Schulanfänger erhalten eine Bio-Brotbox


Mit einem „Bio-Brotbox-Song“ der Kinder-Rockgruppe „Die Blindfische“ wird die diesjährige Bremer Bio-Brotboxaktion bei einem öffentlichen Frühstück mit Erstklässlern der Schule an der Rechtenflether Straße in Woltmershausen gestartet. Organisiert und koordiniert wird die Aktion vom Verein SozialÖkologie, Förderverein für den Öko-Landbau im Lande Bremen – in enger Kooperation mit der Bremer Erzeuger-Verbraucher-Genossenschaft und dem Naturkostkontor (NKK). Schirmherrin ist die neue Bremer Senatorin für Kinder und Bildung Dr. Claudia Bogedan, die auch am Montag um 10 Uhr die Bio-Brotboxaktion „offiziell“ eröffnet.

Nach einer einjährigen Unterbrechung erhalten in diesem Jahr wieder fast alle Bremer Schulanfänger am Montag, d. 21. September eine Bio-Brotbox mit gesunden Frühstückszutaten aus dem ökologischen Landbau und eine Info-Broschüre zum Thema gesunde Ernährung vom Verein SozialÖkologie  - ganz ohne Steuergelder! Auch Schüler aus dem 2. Schuljahr, die sich in jahrgangsübergreifenden Klassen befinden, erhalten eine Brotbox, so dass am kommenden Montag insgesamt 4.639 Brotboxen verteilt werden. 

Über 30 Sponsoren und Unterstützer sind u. a. die AOK, der ASB, das DRK, die HKK, die PSD-Bank, die Sparkasse Bremen, die Bingo-Umweltlotterie, die Vernetzungsstelle Schulverpflegung und zahlreiche Betriebe der Naturkostbranche wie Aleco, Abakus, die Backstube Bremen, die Bremer EVG, Restaurant biobiss, die Bohlsener Mühle, die Frische Kiste, das Naturkostkontor usw.), die diese zeitlich und finanziell aufwendige Aktion überhaupt erst ermöglicht haben.

Das Bio-Brotbox Netzwerk erreichte letztes Jahr mit knapp 180.000 Bio-Brotboxen ca. 25 Prozent der Erstklässler in Deutschland -  ohne Steuergelder.

 

Am 17. Sept. wurden die Bio-Brotboxen verteilt

und hier das Presse-Echo


Die Boxen sollen

am Montag, den 17. September an allen Grund­schulen ver­teilt werden, jede erste Klasse kann ein ent­sprech­end bestüc­ktes Paket erhalten. In der „Bio-Brotbox“ finden die Erst­kläs­slerInnen diverse Produkte aus biolo­gischer Her­stellung, z.B. eine Scheibe Voll­korn­brot, einen vege­tarischen Aufstrich, Müsli und eine Möhre.


Als Ergänzung

zur Bio-Brotbox-Aktion bietet der Verein SozialÖkologie ein Be­gleit­pro­gramm für Kinder, Eltern und Lehrer an, so z.B. Hof­besich­tigungen bei Bio-Bauern in der Bremer Re­gion und Exkur­sionen zu Bio-Betrieben, die sich mit der Verar­beitung und dem Handel von Bio-Lebens­mitteln befassen.

Die Veranstaltungen und die Broschüre werden gefördert durch den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr.

­